Freitag, 12. November 2010

Neue Pressemitteilung HNA Kassel 5.11.2010

Es hat sich mal wieder etwas getan. Als Gastredner an der Carl Schomburg Schule Kassel, für die ich bereits seit einiger Zeit Werbeauftritte gestalte, erhielt ich Gelegenheit, jungen Schülern mein frisch erschienenes Buch "Es war einmal in Afrika" vorzustellen. Geschrieben sind die 17 afrikanischen Märchen von Luisa Natiwi, die ganzseitigen, farbigen Illustrationen stammen von mir.
Neugierig stellen die Kinder viele Fragen zum Beruf des Illustrators, zur Entstehung der afrikanischen Zeichnungen und vieles mehr. Am Ende des Vortrags können sich nicht wenige vorstellen, später selbst einmal einen künstlerischen Beruf zu ergreifen. Natürlich habe ich auch die Schwierigkeiten im Leben eines selbständigen Illustrators umrissen.
HNA Kassel 5.11.2010 kay treysse an der carl schomburg schule kassel, css kassel

Anschliessend hatten alle große Freude am Zeichnen von afrikanischen Tieren. Als Vorlage dienten mit dem Projektor an die Wand geworfene Bilder (die selben, die mir auch als Referenz gedient haben) und Tierbücher aus dem Kunstraum.
Die Ergebnissen können sich sehen lassen und Spaß hats auch gemacht.

Montag, 9. Juni 2008

middletech

Austellung Comic und Druckgrafik - Serielle Kunst, Kunstakademie Karlsruhe
Bally Waltons erster Band gewinnt zusammen mit seiner Entstehungsgeschichte (Lithografieserie) einen Preis.

Bally Walton Ausstellung middletech
Bally Walton Ausstellung middletech
Bally Walton Ausstellung middletech

Freitag, 29. Juni 2007

TOP_07 Meisterschüler in Mannheim







ein paar Fotos vom haus - und Hofphotograf der Akademie Peter Wolf zur Meisterschülerausstellung in der Kunsthalle Mannheim


Meine Werke:

Kay Treysse,Sieben geblieben, Japantusche und Aquarell auf Reispapier
Sieben geblieben, Japantusche und Aquarell auf Reispapier

Kay Treysse,Paris Hiltons Butler, Gouache und Bleistift auf papier
Paris Hiltons Butler

Kay Treysse,Lord Knack, Japantusche und Bleistift auf Papier
Lord Knack

Mittwoch, 11. April 2007

„Leben und Sterben“ 2007

„Leben und Sterben“
20.1.07 - 1.2.07
Gemäldeausstellung von Künstlern aus Eschwege und Umgebung in der Marktkirche, Eschwege


In die Schatten,Acryl auf Leinwand


kein willkommen_no escape,
Acryl auf Leinwand



Jahresausstellung 2006/2007

kay treysse Lord Knack


Im Garten,
im Winter,
es knistert;
Lord Knack


Jahresausstellung 2006/2007, Reinhold-Frank-Str.81/ Vordergebäude
16.Dezember 2006 bis 5. Januar 2007

Die Jahresausstellung 2006/2007 zeigt wieder einen Querschnitt von Arbeiten der Studierenden an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Im Gegensatz zur Sommerausstellung, bei der alle StudentInnen ausstellen dürfen, trifft bei der Jahresausstellung eine Jury von Professoren der Kunstakademie die Auswahl der Werke, die im Vordergebäude Reinhold-Frank-Straße 81 präsentiert werden. Beteiligt sind außerdem nur angehende Künstlerinnen und Künstler, die das vierte Semester bereits hinter sich haben.

"Die Sprache der Bilder" 2006


"Die Sprache der Bilder" 06.08. - 15.10.2006
Sprachschule Berlitz, Grafenstr. 27, Darmstadt

Dank der freundlichsten Unterstützung von Pj Joubert und F. Hauser war es mir möglich, hier auszustellen!

Zusammen mit Miriam del Rosario, Gareth Spurling und Christian Ratzke gab es Malerei und Grafik in den freundlichen Räumen der Berlitz Sprachschule zu sehen.


die Muse, nur echt mit Zitrone


Noni ist stolz auf den Verkäufer


die Mitstreiter


es gab sehr gute Musik


in hellen Gängen multikultureller Mix




"Junge Wasser" 2006

"Junge Wasser" 16.07.2006-31.07.2006;
Refektorium des Klosters Meißner Germerode
Malerei/Druckgrafik von Verena Hütter und Kay Treysse


Schiffbruch mit Tigern; Warum nicht?


Verenas Schleusen


Dachlattenfall


Ja, hier gehts lang, nein,nicht zur Kirche-es gibt hier eine Ausstellung.Was? Malerei, Zeichnungen und Druckgrafik.Klar lohnt es sich? Zur Kirche? Sie wollen also lieber erst zur Kirche? Da gehts da lang,genau,stolpern Sie bitte nicht über unseren Dachlattenfall.Genau, eine Installation. Richtig, unser Thema heisst ja Meereslust/Wassermusik. Es kostet 1400 Euro.Da lachen Sie. na ja.Auf Wiedersehen.